Pürsün: Maskenstreit hat Hessen erreicht

„Diese Nachricht kommt leider alles andere als überraschend.“ Mit diesen Worten kommentiert Yanki PÜRSÜN, gesundheitspolitischer Sprecher der Fraktion der Freien Demokraten im Hessischen Landtag, die heutige Berichterstattung von HR und NDR, laut der rund eine Million mangelhafte Corona-Schutzmasken nach Hessen gekommen sind. „Dass es Probleme mit Masken gibt, hat die Landesregierung bislang verschwiegen“, ärgert sich Pürsün, der bereits eine Reihe von Anfragen zur Corona-Schutzausrüstung in Hessen gestellt hat. „Diese ausweichenden Antworten haben vermuten lassen, dass etwas im Argen liegt.“ Pürsün hat deshalb Anfang dieser Woche eine weitere Anfrage (Drs. 20/5888) zur Schutzausrüstung und zur Qualität gestellt.

„Mit der aktuellen Entwicklung hat der bundespolitische Maskenstreit auch offiziell Hessen erreicht. Die Landesregierung muss nun schnell darlegen, was mit den bemängelten Masken passiert ist und wie die Qualität von Schutzausrüstung sichergestellt werden kann. Schließlich geht es nicht nur um formelle Unzulänglichkeiten, sondern auch um Mängel bei der Qualität. Die Menschen müssen sich aber darauf verlassen können, dass nur einwandfreie Schutzmasken in Benutzung kommen.“