FDP Frankfurt am Main

Vorstand

Der FDP-Kreisverband Frankfurt umfasst das gesamte Stadtgebiet und ist mit derzeit über 1200 Mitgliedern der größte von 26 hessischen Kreisverbänden. Die Partei wird angeführt von dem Kreisvorsitzenden Dr. Thorsten Lieb, dem weitere 19 Vorstandsmitglieder zur Seite stehen.

Hier können Sie sich über den gesamten Vorstand informieren

Abgeordnete

Mit Nicola Beer ist die Frankfurter FDP im Europäischen Parlament vertreten. Dr. Thosten Lieb ist Abgeordneter im Deutschen Bundestag und Yanki Pürsün ist Abgeordneter im Hessischen Landtag.

Hier können Sie sich über unsere Abgeordneten informieren

FDP im Römer

Bei der Kommunalwahl 2021 erreichte die FDP 7 Sitze im Frankfurter Stadtparlament (Römer), 22 Sitze in den Ortsbeiräten sowie 2 Sitze in der Kommunalen Ausländervertretung (KAV). Seit September 2021 ist die FDP durch zwei hauptamtliche Dezernentinnen im Magistrat vertreten. Annette Rinn ist Dezernentin für Ordnung, Sicherheit und Brandschutz und Stephanie Wüst ist Dezernentin für Wirtschaft, Recht und Reformen. Dr. Renate Sterzel vertritt als ehrenamtliche Stadträtin die Interessen der FDP im Magistrat.

Hier können Sie sich über die FDP im Römer informieren

FDP in den Stadtteilen

Die Frankfurter FDP ist in 16 Ortsgemeinschaften bzw. Ortsverbände in den einzelnen Stadtteilen gegliedert, von denen zur Zeit 15 mit Ortsbeiräten in den Stadtteilparlamenten vertreten sind.

Wenn Sie eine Sitzung Ihres Ortsbeirats besuchen wollen, finden Sie die Informationen zur Tagesordnung und Anträge unter:

www.stvv.frankfurt.de/parlis2/parlis.html

Fachausschüsse

Die 12 Fachausschüsse erarbeiten mit Unterstützung der Stadtverordneten und in Abstimmung mit dem Vorstand, die Positionen zu europa- bundes- landes- und kommunalpolitischen Schwerpunkten und das Wahlprogramm der Frankfurter FDP.

Vorfeldorganisationen

Im Umfeld der Frankfurter und der hessischen FDP gibt es Initiativen, Freundeskreise, Netzwerke und Clubs, in denen sich liberal denkende und handelnde Menschen zusammengefunden haben, um liberale Politik – vielfach ohne Parteimitgliedschaft – zu begleiten. Es gibt themenorientierte Initiativen aber auch solche die eher Ausdruck eines gemeinsamen freiheitlichen Lebensgefühls sind.

Unsere Vorfeldorganisationen finden sie hier