Internetseite nicht dem Oberbürgermeister überlassen

FDP-Fraktion im Römer8. Januar 2020

Die FDP-Fraktion im Römer warnt davor, die inhaltliche Oberhoheit über den Internetauftritt der Stadt dem Oberbürgermeister zu überlassen. Presseberichten zufolge soll die inhaltliche Arbeit im Hauptamt, das dem Oberbürgermeister Peter Feldmann untersteht, zentralisiert werden. „Der Oberbürgermeister hat vor drei Jahren schon das Presse- und Informationsamt durch ein von ihm abhängiges und für ihn tätiges Amt für Kommunikation und Stadtmarketing ersetzt. Es wäre wirklich ein Trauerspiel, wenn auch noch der Internetauftritt der Stadt zu einem Propaganda-Instrument des Oberbürgermeisters mit der ‚Peter-Feldmann-Show‘ in Dauerschleife würde“ sagt die Fraktionsvorsitzende der FDP, Annette Rinn.

Die Internetseite der Stadt müsse Plattform für den Online-Auftritt des gesamten Magistrats sein. Ganz abgesehen davon würden die Begehrlichkeiten des OB den Relaunch der Seite ganz offensichtlich verzögern.  „Der Oberbürgermeister hat offenbar immer noch nicht begriffen, dass ihm nach den Vorkommnissen der letzten Wochen ein wenig Demut und Bescheidenheit besser anstehen würden. Stattdessen plant er offenbar, weiterhin unverdrossen an seinem Auftritt als Sonnenkönig zu feilen“, sagt Rinn.