FDP gestaltet mit Bürgern europäische Verfassung auf dem Paulsplatz

FDP22. Mai 2019

Die Frankfurter FDP wird am 23. Mai 2019 zwischen 18 Uhr und 19 Uhr mit Bürgern zusammen Ideen für eine europäische Verfassung sammeln und diskutieren. „Wir veranstalten eine kleine verfassungsgebende Versammlung, wo sich jeder zu Wort melden kann“, so der hessische Spitzenkandidat zur Europawahl Thorsten Lieb. „Wir wollen ein Europa der Bürger – und dazu gehört eine gemeinsam erarbeitete europäische Verfassung.“ Die Paulskirche stehe für eine demokratische Verfassungskultur und wäre ein perfekter Ort für eine solche Versammlung.

Die verfassungsgebende Versammlung der FDP wird aus einigen Plätzen für Bürger und einem Rednerpult bestehen, von dem aus Ideen vorgetragen und begründet werden können. Die Ideen der Bürger können mündlich vorgetragen werden und sollen auch für die weitere Diskussion schriftlich vorliegen. Nach der Versammlung werden die Ideen dokumentiert und zusätzlich an Luftballons in den Himmel schweben. „Das ist für uns ein Symbol der Zukunft und der Hoffnung, dass die Ideen weitergetragen werden“, so Lieb. Ziel ist, dass Bürger die Ideen finden und damit aufgefordert werden, ihre Entgegnungen der FDP zu schicken.

„Eine europäische Verfassung muss die Frage beantworten, wie sich Bürger beteiligen können, für viele Menschen entsteht der Eindruck Europa komme ‚von oben’“, erklärte die stellvertretende Vorsitzende der Frankfurter FDP Maria-Christina Nimmerfroh, die die kleine verfassungsgebende Versammlung leiten wird.

Organisatorische Hinweise:

17 Uhr bis 18 Uhr Infostand der FDP an der Paulskirche
18 Uhr bis 19 Uhr Diskussion zur europäischen Verfassung
19 Uhr Fliegenlassen der Luftballons mit den Ideen und Vorschlägen