Stephanie Wüst

Listenplatz 4

Listenplatz 4 für die Stadtverordnetenversammlung

Mobil 01515/9869239

Über mich

Stephanie Wüst, 32 Jahre alt.

Referentin für Verkehrs- und Logistikpolitk

Kandidatin der FDP für das Stadtparlament und den Ortsbeirat 9, jeweils Listenplatz 4.

Mein Lieblingsplatz in Frankfurt

Der Opernplatz und die Kleinmarkthalle sowie das Mainufer, die Schwanheimer Düne und allen voran der Niddapark.

Dafür setze ich mich ein

Frankfurt ist meine Heimat und ich möchte, dass es sich hier überall auch so anfühlt. Die Vielfalt unserer Stadt sollte dabei eine wichtige Rolle spielen. Zwischen verglasten Wolkenkratzern, der geschichtsträchtigen Innenstadt, der schönen neuen Altstadt, den kleinen verwinkelten Gassen, den Grün- und Naherholungsflächen und Parks sowie den Marktplätzen und Einkaufsstraßen in unseren Stadtteilen: Ich will, dass sich jeder überall hier gerne aufhält. Dazu soll es insgesamt sauberer werden, mehr Wiesen und Bäume, mehr Sitzmöglichkeiten aber auch mehr Möglichkeit zur Interaktion geben.

Meine Themen im Stadtparlament sind bisher die Wirtschafts- und Frauenpolitik. Für diese Politikfelder werde ich mich ebenfalls weiter einsetzen. Beispielsweise muss das veraltete Einzelhandel- und Zentrenkonzept weiterentwickelt werden. Aber wir brauchen auch Gewerbeflächen und brachliegende Flächen müssen aktiviert und genutzt werden, da passiert zu wenig. Ein Frankfurter Unternehmen – egal ob ein inhabergeführtes Geschäft oder ein Weltmarktführer – muss eine einfache Anlaufstelle haben, die ihm sachgerecht und unbürokratisch hilft. Denn unsere Unternehmen sichern den Wirtschaftsstandort, unsere Arbeitsplätze und weit mehr darüber hinaus. In der Frauenpolitik kämpfe ich für eine echte Frauenpolitik, die Frauen, aber auch Diversity, fördert und fordert. Die sich für alle Belange einsetzt und nicht nur spezifisch. Das große Thema ist allerdings häusliche Gewalt an Frauen und fehlende Frauenhausplätze, hier muss dringend mehr passieren.