Yanki Pürsün

Warum trittst du als Kandidat zur Landtagswahl 2018 an?

Für den Landtag trete ich mit meiner vielfältigen persönlichen, beruflichen und politischen Erfahrung an. Ich möchte dort bessere Lösungen für Hessen erarbeiten.

Was soll sich in Hessen und Frankfurt konkret verändern; was willst du anpacken (was sind deine Schwerpunkte)?

Politik und Staat sind leider immer wieder Hindernis und nicht Unterstützung. Im Mittelpunkt sollten immer die Bürger stehen. Die Politik soll den Menschen dienen und es ihnen einfach machen: guter Bürgerservice, keine Warteschlangen, weniger Vorschriften, Verwaltungshandeln mit gesundem Menschenverstand. Jede/r soll ein selbstbestimmtes und freies Leben nach eigenen Vorstellungen führen können. Politik soll den Bürgern nicht die eigenen Präferenzen und Weltbilder aufzwingen. Die Art und Weise, wie wir arbeiten, was wir tun, welche Qualifikationen wir brauchen, und die Berufe, die wir ausüben, sind im Wandel. Wir wollen die berufliche Ausbildung und Qualifikation stärker auf die Erfordernisse der Zukunft einstellen.

Weltbeste Bildung: Wir wollen die bestmögliche Förderung für jedes Kind sicherstellen, fordern eine 105 % Lehrerversorgung und den digitalen Ausbau der Schulen.

Für alle Bereiche wollen wir die Infrastruktur ausbauen und neue Technologie nutzen, um Staus und Stillstand in Hessen zu beenden. Auch der ÖPNV muss zugänglicher und moderner werden.

Der Rechtsstaat muss immer gelten. Die Menschen müssen sich darauf verlassen können. Mehr Sicherheit geht auch ohne Abbau der Bürgerrechte mit ausreichend und gut ausgestatteten Sicherheitskräften.

Gegen den Wohnungsmangel hilft nur Wohnungsbau. Immer mehr Auflagen und Einschränkungen behindern den Neubau von Wohnungen.

Warum sollte man die FDP am 28. Oktober wählen?

Hessen hat Potential und kann viel mehr. Mit Mittelmaß können wir uns nicht zufrieden geben. Mit den besten Rahmenbedingungen bringen wir Hessen wieder voran.